„Zweckverband Naturnahes Köllertal“

Ute Bernet, Vorsitzende OV Riegelsberg

Der Riegelsberger Gemeinderat befasste sich in seiner letzten Sitzung dieses Jahres auch mit dem Tagesordnungspunkt „Auflösung des „Zweckverbands Naturnahes Köllertal“ und die Auflösung wurde mehrheitlich beschlossen.

Am 11.2.2020 fand die konstituierende Sitzung des Zweckverbands mit den Vertretern der drei Mitgliedskommunen Püttlingen, Heusweiler sowie Riegelsberg statt. Bereits in dieser Sitzung wurde aufgezeigt, dass für die Tätigkeit des Zweckverbands noch zahlreiche Punkte zu klären sind, z. B. die Finanzen mit Wirtschaftsplan sowie Zuschüsse und Fördergelder für alle Projekte, die man umsetzen könnte.

Nach Rücksprache mit dem Umweltministerium war klar, dass ein Rahmenplan als Fördergrundlage notwendig wird, wenn interkommunale Projekte finanziell gefördert werden sollen. Das Projektgebiet wurde aber leider nur auf die Köllertalaue begrenzt. Fördermittel werden nicht erreicht und Projekte der einzelnen Kommunen können auch ohne den Zweckverband umgesetzt werden und Fördergelder erhalten. Der bürokratische und finanzielle Aufwand zur Einrichtung und Aufrechterhaltung eines Zweckverbands steht in keinem Verhältnis zu dem erzielbaren Nutzen.

Es ist schade, das der Zweckverband aufgelöst wird, noch bevor irgendein Projekt geplant oder umgesetzt wurde. Es hätte ein Vorzeigeprojekt interkommunaler Zusammenarbeit werden können. Aber ohne finanzielle Mittel bleibt eine gute Idee auf der Strecke.

Der Ortsverband der Riegelsberger Grünen hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, mehrere Umwelt- und Klimaschutzprojekte zu planen. Arbeitsgruppen wurden gebildet, um die Machbarkeit zu prüfen und umzusetzen. Der Ortsverband lädt alle Bürger*innen ein, Ideen für ein „grüneres Riegelsberg“ dem Ortsverband zu melden, Vielleicht haben Sie auch Interesse, selbst mitzuwirken.

Wenden Sie sich bitte an:

Ute-Maria Bernet | GRÜNE Riegelsberg bernet@gruene-riegelsberg.de

 

Verwandte Artikel