Schulentwicklungsplan für Riegelsberg

Im Ausschuss für Kultur, Bildung, Sport, Jugend, Frauen, Familie und Soziales hat die Gemeinde Riegelsberg ihren Schulentwicklungsplan für die Jahre 2019/2020 -2023/2024 vorgestellt.

Die Schülerzahlen werden nach der Schätzung der Verwaltung für die kommenden Jahre etwa gleich bleiben, bzw. kann es eine leichte Anhebung der Schülerzahlen in unserer Gemeinde geben.

Zurzeit gibt es 453 Schüler an den drei Grundschulen der Gemeinde. 270 von 453 Kinder gehen im Anschluss an den Unterricht in eine Betreuung. Das sind fast 60 % aller Grundschüler. In die sogenannte „lange Betreuung“ (bis 17 Uhr) gehen immerhin noch 39 % der Grundschüler.

Aufgrund dieser Zahlen hat unsere Fraktion folgenden Antrag gestellt: „Da eine stetig wachsende Nachfrage im Nachmittagsbereich besteht, überlegt die Gemeinde, ob diese Nachfrage auch in Zukunft allein durch das Angebot einer Freiwilligen Ganztagsschule befriedigt werden soll. Es ist vielmehr davon auszugehen, dass auch in Riegelsberg für eine Gebundene Ganztagsschule eine Nachfrage besteht. Diese Schulform wird bisher in Riegelsberg nicht angeboten.“ Dieser Antrag wurde von allen im Ausschuss vertretenen Fraktionen unterstützt. Nur die CDU stimmte dagegen.

Wir erwarten, dass der Bürgermeister zu einer der nächsten Gemeinderatssitzungen Vertreter des Bildungsministeriums und eine Schulleiterin/einen Schulleiter einer Gebundenen Ganztagsschule einlädt, damit die Ratsmitglieder und die interessierte Öffentlichkeit sich fachkundig über diese Schulform informieren können.

Verwandte Artikel