Nächtlicher LKW Verkehr auf dem Walter-Wagner-Platz trotz Verbot!

Im Vorhabenbezogenen Bebauungsplan vom 19.10.2004 heißt es u.a. das im Bereich Alleestraße der Verkehr um 240-300 Autos in den Spitzenstunden zunehmen wird. Diese Prognose wurde bei weitem übertroffen.

Als Anlieger der Straße nimmt man Lärm, Abgase, auch Raser (Tempo 30 Zone) in Kauf und freut sich, dass wenigstens in der Nacht weniger Lärm ist. Doch weit gefehlt. Zu verschiedenen Nachtzeiten ist reger Verkehr auf dem Walter-Wagner-Platz.

In dem o.g. Bebauungsplan sowie in dem TüV Saarland Gutachten vom 15.April 2004 wurde festgelegt:

„Aufgrund der örtlichen Situation ist im vorliegenden Fall eine Belieferung der beiden Märkte im Beurteilungszeitraum nachts (22.00 bis 6.00 Uhr) nicht zulässig“.

Eine klare Aussage. Leider wird zum Leidwesen der Anrainer dieser Bedienungsverbot in den Nachtstunden nicht eingehalten. Leidtragende sind die Anwohner der Saarbrücker Straße, die durch Lärm schon arg gebeutelt sind. Angesprochene LKW Fahrer wissen nichts von dieser Regelung, Sie sind auch das schwächste Glied, wenn man von einer Kette reden möchte. Die Fahrer stehen unter Zeitdruck und sind froh, wenn sie schnell abladen können um zum nächsten Markt zu kommen.

Die Riegelsberger „Grünen“ haben den Bürgermeister, in seiner Funktion als Leiter der Ortspolizeibehörde, aufgefordert darauf zu achten dass die Lärmschutzregelung eingehalten wird.

Verwandte Artikel